Bitte melden Sie sich für die Downloads an!


Team
Versiert – leidenschaftlich – herausfordernd – mutig

Wir kommen aus der Wissenschaft, kennen Wissenschaftsbetrieb, Bildungsarbeit und Unternehmertum. Wir sind vertraut mit hohen Leistungsansprüchen in Studium und Beruf, und wissen, was Lerner und Wissensarbeiter bewegt.

 

Esther Arens, M.A.

 

Wissen macht erfolgreich!

Das ist meine zentrale Botschaft als Geschäftsführerin, Trainerin und Dozentin. Wer nicht lernt, bleibt stehen. Wer lernt, kommt voran. Was es dazu braucht? Entdeckungslust, Ausdauer, Mut, Offenheit und viel Aktivität.

Eigentlich wollte ich Journalistin werden. Nach dem Studium erschien eine wissenschaftliche Karriere aussichtsreich: Forschungsprojekte, Lehrstuhlarbeit – genau mein Metier. Und heute? Bin ich sehr dankbar, Menschen bewegen und voranzubringen zu dürfen. Mit meinem Wissen und meiner Erfahrung aus 17 Jahren Tätigkeit in Wissenschaft und Bildung. Und mit der Begeisterung für meine Arbeit, die täglich zeigt, welches großartige (Wissens-)Potenzial in jedem steckt.

Esther Arens - Kompass für Bildung - Geschäftsführerin
  • Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Politikwissenschaft und Neueren und Neuesten Geschichte an der Philipps-Universität Marburg und Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit Abschluss Magister Artium (M.A.).
  • Neben dem Studium diverse redaktionelle Mitarbeit u.a. bei AOL Deutschland Online.
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in der Volkswirtschaftlichen Fakultät der LMU München (2003-2007).
  • Station als freiberufliche Beraterin und Trainerin bei der organisationspsychologischen Unternehmensberatung faktorM. – Mensch im Unternehmen.
  • 2008 Gründung und Geschäftsführung von ESTHER ARENS – KOMPASS FÜR BILDUNG.
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Trainings, Lehrveranstaltungen und Workshops für Führungskräfte, Mitarbeiter, Studierende und Doktoranden
  • Begleitung von Organisationsentwicklungs- und Change-Management-Maßnahmen
  • Abhalten von Hochschulprüfungen: Betreuen und Bewerten von Abschlussarbeiten, Gestalten und Beurteilen von mündlichen und schriftlichen Prüfungen
  • Korrektorat und Lektorat wissenschaftlicher Texte
  • Bearbeitung und Betreuung von Forschungs- und Buchprojekten
  • Lern-, Studien- und Bildungsberatung
  • Veranstaltungsorganisation (z.B. Tagungen, Forschungskolloquien, Buchpräsentationen, Messen)
  • Gestaltung und Pflege von Internet-Auftritten
  • Redaktionelle Arbeiten (Online und Print) sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Gute wissenschaftliche Praxis:
    Regeln guter wissenschaftlicher Praxis, Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten, Konfliktbereiche und Grauzonen, Fallbeispiele, Ombudssystem
  • Pressearbeit für Wissenschaftler:
    Grundzüge der PR-Arbeit, wissenschaftliche Sachverhalte verständlich formulieren, Pressemitteilungen, Redetechnik und Körpersprache vor der Kamera
  • Moderation von Arbeitsgruppen:
    Grundlagen der Moderation, Moderationsregeln und -techniken, Visualisierung, Anleitung von Gruppenarbeiten, Umgang mit „Workshop-Krisen“
  • Didaktik:
    Entwicklung abwechslungsreicher und zielführender Lehr- und Lernsituationen, Methoden zur Förderung aktiven Lernens und Interaktion in Seminaren
Lektion in Demokratie - Die “Schwabinger Krawalle” und die Münchner “Interessengemeinschaft zur Wahrung der Bürgerrechte”, in: Fürmetz, Gerhard (Hrsg.): “Schwabinger Krawalle“. Protest, Polizei und Öffentlichkeit zu Beginn der 1960er Jahre, Essen 2006.

Bürger auf dem Weg zur Zivilgesellschaft - Die Münchner “Interessengemeinschaft zur Wahrung der Bürgerrechte”, in: Geschichte quer - Zeitschrift der Geschichtswerkstätten in Bayern, Heft 13, 2006.
Dr. Frank Oberholzner

 

Was Esther Arens und mich verbindet?

Eine Freundschaft aus Studententagen, eine tolle Kollegialität während der gemeinsamen Lehrstuhltätigkeit an der LMU, vor allem aber die Begeisterung für das wissenschaftliche Arbeiten, das ich gern an die heutigen Studierenden weitergebe.

Dr. Frank Oberholzner - Kompass für Bildung
  • Ausbildung zum Bankkaufmann, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit Abschluss als Diplom-Kaufmann.
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der LMU, während der Promotion Forschungsaufenthalt an der London School of Economics (LSE).
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Volkswirtschaftlichen Fakultät der LMU München (2003-2007) sowie an der Technischen Universität München (2007-2008).
  • Danach mehrere Jahre in der Unternehmens-
    beratung tätig. Seit 2013 bei einem internationalen Versicherungskonzern in München beschäftigt, währenddessen u.a. sechsmonatiger Aufenthalt in New York beim World Economic Forum (WEF). Derzeit leitende Position im Accounting.
  • 2017 Lehrauftrag an der Universität Bern.
  • Seit 2015 Nebentätigkeit als Dozent für „Wissenschaftliches Arbeiten“ bei ESTHER ARENS – KOMPASS FÜR BILDUNG.
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen für Studierende und Doktoranden
  • Abhalten von Hochschulprüfungen: Betreuen und Bewerten von Abschlussarbeiten, Gestalten und Beurteilen von mündlichen und schriftlichen Prüfungen
  • Korrektorat und Lektorat wissenschaftlicher Texte
  • Mitarbeit an und Betreuung von Forschungs- und Buchprojekten
  • Lern-, Studien- und Bildungsberatung
  • Veranstaltungsorganisation (z.B. Tagungen, Forschungskolloquien, Buchpräsentationen, Messen)
‘Massreguln wider die Unglücksfaelle’: Cameralism and its Influence on the Establishment of Insurance Schemes: Marten Seppel und Keith Tribe (Hrsg.), Cameralism in practice, Martlesham 2017, S. 221–238.

Institutionalisierte Sicherheit im Agrarsektor. Die Entwicklung der Hagelversicherung in Deutschland seit der Frühen Neuzeit (Schriften zur Wirtschafts‐ und Sozialgeschichte, Band 87), Berlin 2015.

From an Act of God to an Insurable Risk. The Change in the Perception of Hailstorms and Thunderstorms since the Early Modern Period, in: Environment & History, Jg. 17 (2011), S. 133–152.

Hagel, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Band 5, Stuttgart 2007, Sp. 37–40.

Ein Novum der landwirtschaftlichen Risikovorsorge. Die Gründung der Bayerischen Landeshagelversicherungsanstalt 1884, in: Andreas Dix und Ernst Langthaler (Hrsg.), Grüne Revolutionen. Agrarsysteme und Umwelt im 19. und 20. Jahrhundert (Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes 2006), Innsbruck 2006, S. 46–71.
ESTHER ARENS – KOMPASS FÜR BILDUNG
+ Netzwerk

Business besteht aus tragfähigen Vernetzungen. Projekt- und aufgabenbezogen kooperieren wir erfolgreich mit langjährigen und erfahrenen Partnern. Sie haben damit die Gewissheit, stets bestmögliche Kompetenzen und Betreuung zu erhalten.

 

faktorM. - Mensch im Unternehmen, München

faktorM. - Mensch im Unternehmen, München

faktorM. ist eine organisationspsychologische Unternehmensberatung und Bildungseinrichtung. Ein Team aus über 50 Mitarbeitern ist im gesamten Bundesgebiet tätig und befasst sich mit den Themen:
Führung und Persönlichkeit, Gesundheitsmanagement (insbesondere Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung), Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Soziale Kompetenzen, Kunden- und Dienstleistungsorientierung, Kompetenztraining für Trainer, Berater und Coaches.

Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Ludwig-Maximilians-Universität München

Dr. Christian Ganser, Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Arbeitsbereich Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung:

  • Methodologie der Sozialwissenschaften
  • Wirtschaftssoziologie
  • Bildungssoziologie
  • Organisationssoziologie